Monday, November 30, 2015

November

From all the month I like November the least - the dark cold season is just not for me - in October at least there is Halloween and everything is full of Christmas lights in December - but November is this useless dark month between. Good thing most of Christmas decorations start in early November by now. On the first weekend of Advent Mr. Biest and I went to Leipzig visiting of Mr. Biest's sister who is studying there. We walked a bit through the city center and in the evening we were in an Irish pub which had this pretty impressive decoration on the ceiling. On another weekend Mr. Biest and I visited the "Straßenbahnmuseum" (a museum for historic trams) and took a sightseeing tour in an old tram. In school it was quite stressful, because there are only a few weeks left until Christmas and we'll start our internship in the beginning of January - so all the teachers are trying to squeeze in as much work as possible until then. We still were to decorate the Christmas trees in school - not so easy with a heap of mismatched baubles and a bunch of half-broken fairy light. And the first snow - presented by a very excited dog. I did some knitting. A scarf and two hats. both are presents for friends. And some jewelry, as presents, too. While staying my parents place I've been visiting a local alpaca farm to buy some yarn and of course look at the alpaca.

Den November mag ich von allen Monaten am wenigsten - die dunkle kalte Jahreszeit ist einfach nicht meins - im Oktober ist aber wenigstens Halloween und im Dezmeber ist alles voller Weihnachtslichter -  aber der November ist dieser nutzlose, dunkle Monat dazwischen. Gut, dass die meiste Weihnachtsdeko inzwischen schon Anfang November hängt. Am ersten Advents-Wochende waren Mr. Biest und ich in Leipzig, die Schwester von Mr. Biest besuchen, die dort studiert. Wir sind ein bisschen durch die Innenstadt gelaufen und abends waren wir in einem Irish Pub, der diese ziemlich beeindruckende Deko an der Decke hatte. An einem anderen Wochenende waren Mr. Biest und ich im Straßenbahnmuseum und haben eine Stadtrundfahrt mit einer alten Bahn mitgemacht. In der Schule war es relativ stressig, weil es ja nur noch wenige Wochen bis zu den Weihnachtsferien sind und wir direkt im Januar ins Praktikum gehen und die Lehrer deswegen versuchen noch möglichst viel zu schaffen bis dahin. Und der erste Schnee - präsentiert vom aufregten Hund. Ich habe in bisschen was gestrickt. Einen Schal und zwei Mützen, beides zum verschenken. Und ein bisschen Schmuck, auch zum Verschenken. Als ich an einem Wochenende bei meinen Eltern war, habe ich eine Alpaka Farm besucht um dort Wolle zu kaufen aber natürlich auch um die Alpakas anzusehen.

    
    
    
    
    

I also cut and dyed my hair again. I'm a bit unhappy with my violet color - my latest bleached roots just won't take the color. I'm not sure how long I'll go until the next complete bleach, but I'll definitely become blonde again for my internship in January. Near the end of the month store for spices and teas and of course got an autograph for Mr. Biest. The crystals I got on ebay and just added simple leather straps to make them into necklaces. I was playing this quite enjoyable little game at the moment - it's called "Shades", is available in a free and paid version and works a bit like Tetris just with different colors instead. And I reached 100 followers on Instagram - I was quite happy about that. I had some really tasty vegan muffins a classmate made and some vegan ice cream. I'm not vegan myself, but I have lactose intolerance so vegan foods are a save option for me. The chicken soup and early Christmas dinner weren't vegan though. Neither was the cake which was just lactose-free and made by Mr. Biest's sister - it's a Toffifee cake with hazelnut base, caramel filling and nougat creme. The potato wedges, onion rings and burgers we had at the Irish Pub which we have visited in Leipzig.

Ich habe auch meine Haare wieder geschnitten und gefärbt. Das Lila macht mir gerade ein bisschen Ärger, weil es am zuletzt blondierten Ansatz einfach nicht halten will. Ich weiß noch nicht, wie lange ich das nächste Blondieren noch rauszögern kann, aber spätestens im Januar werde ich für die Zeit meines Praktikums wohl erstmal wieder blond werden. Gegen Ende des Monats habe ich (eigentlich ganz aus Versehen) Alfons Schuhbeck bei der Eröffnung seines neuen Ladens für Gewürze hier in Dresden getroffen und natürlich habe ich ein Autogramm für Mr. Biest besorgt. Die Kristalle habe ich auf ebay gekauft und nur noch an schlichte Lederbänder geknoten. Gespielt habe ich diesen Monat eigentlich nur unterwegs am Handy oder Tablet - vor allem Shades - ein simples Puzzle-Spiel, ein bisschen wie Tetris nur mit Farben. Bei Instagram habe ich diesen Monat die 100 Follower-Marke geknackt - das hat mich sehr gefreut. Ich habe ein paar lecker Muffins gegessen, die eine Klassenkameradin gebacken hat und veganes Eis. Ich bin selber nicht vegan, aber wegen meiner Laktoseintoleranz sind vegane Gerichte oft eine sichere Option für mich. Die Hühnersuppe und das, was nach verfrühtem Weihnachtsessen aussieht, waren allerdings nicht vegan. Die Torte auch nicht - die war aber laktosefrei und von Mr. Biest's Schwester gebacken - eine Toffifee-Torte mit Haselnuss-Boden, Caramel-Füllung und Nougat-Creme. Die Kartoffelecken, Zwiebelringe und den Burger gab es in dem Irish Pub, den wir in Leipzig besucht haben.

Thursday, November 26, 2015

Seafoam Owls

I knitted this hat as a birthday present for a friend.
The pattern is my Owl Beret and the yarn is Drops Karisma in a color that was called mixed green, looked like a darker petrol on my monitor and is in reality a light seafoamgreen. For the eyes I used small pearls.


  

Zum Geburtstag einer Freundin hab ich ihr eine Mütze gestrickt.
Das Muster ist mein Owl Beret und die Wolle ist Drops Karisma in einem Farbton, der sich grün-meliert nennt, auf meinem Montitor petrolfarben aussah und ich echt ein deutlich helleres Meerschaumgrün ist. Dazu habe ich kleine Perlen als Augen verstrickt.

Thursday, November 19, 2015

Trash Panda

I made a raccoon inspired knitted beanie, matching mittens and a cowl. The yarn is Drops Lima in darkgrey and Wolle Rödel Siena Big (which is not available anymore).

  
   

Mal wieder was gestricktes - eine Waschbären Inspirierte Mütze,passende Stulpen und einen Cowl. Die Wolle ist Drops Lima in dunkelgrau und ein Rest Wolle Rödel Siena Big (die nicht mehr im Sortiment ist) in braun.

Thursday, November 12, 2015

Ouija

The ouija, also known as a spirit board or talking board, is a flat board marked with the letters of the alphabet, the numbers 0–9, the words "yes", "no", "hello"(occasionally), and "goodbye", along with various symbols and graphics. It uses a planchette (small heart-shaped piece of wood or plastic) as a movable indicator to indicate a spirit's message by spelling it out onthe board during a séance.

Das Ouija, auch als Hexbrett genannt ist ein flaches Brett mit den Buchstaben des Alphabets, den Zahlen 0 bis 9, denWorten "ja "," nein " und gelegentlich "Hallo und" auf Wiedersehen " zusammen mit verschiedenen Symbolen und Grafiken. Eine Planchette (ein kleines herzförmiges Stück Holz oder Kunststoff) wird als beweglicher Zeiger für Nachrichten eines Geistes durch Buchstabieren während einer Séance verwendet.


No, I do not really believe that witchboards work. But I like the look and a bit (pseudo) occultism is very fitting for Strega Fashion. I recently ordered this T-Shirt on Amazon. It is from the brand Darkside. Killstar or Jawbreaker make similar things. Inspired by this I made some stuff - a few pendants and badges.

Nein, ich glaube nicht, dass das wirklich funktionert. Aber ich mag einfach wie das Ouija aussieht und ein bisschen (Pseudo-)Okkultismus passt einfach gut zu Strega. Bei meiner letzten Amazon Bestellung ist mir dieses T-Shirt mit in den Korb gehüpft. Es ist von der Marke Darkside. Ähnliche Sachen findet man zum Beispiel auch bei Killstar oder Jawbreaker.

 
 


Inspired by this I made the pendants and badges that I plan to give away sometime soon.

Inspiriert davon habe ich auch ein bisschen gebastelt - Kettenanhänger und Buttons um genau zu sein. Ich denke, die werde ich demnächst verschenken.

  

Thursday, November 05, 2015

Mystery Project

I didn't really want to reveal too much but I was working on a very mysterious project. Some users of the "Nährkromaten Forum" made a knitted patchwork blanket for another users wedding. Here are a few impressions of the finished blanket and the parts I made.

 
  
large photo of the blanket (c) rhuna/Antje

Ich wollte ja zwischendurch nicht zu viel viel verraten, aber ich habe zusammen mit einigen anderen Nähkromanten an einem ganz geheimnisvollen Projekt gearbeitet. Ein paar Useres des Nähkromanten Forums haben sich zusammen getan und eine Patchwork-Decke als Geschenk zur Hochzeit für eine andere Userin gestrickt. Hier ein paar Eindrücke von der fertigen Decke und meinen Quadraten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...